Spielstätten
Zurück zur Startseite

Viel Spaß beim Probebeginn in Barth

Viel Spaß haben Johannes Langer und Ausstatterin Ulrike Gehle bei den ersten Kostümproben für das Sommerstück im Barther Theater Garten „Die Spelunke am Donnerberg“. Johannes Langer wird den Pfarrer Haug geben, der zum Gefolge der Comtesse Franziska von Pommern gehört, die nach dem ihr Wagen zu Bruch gegangen ist, in einer Spelunke laden, in der gestrandete Seeräuber ihr Unwesen treiben.

An der BartherBoddenBühne sind die Vorbereitungen für das Sommerspektakel also in vollem Gange. Die Kostüme, die meist aus dem Fundus stammen, werden für das Stück auf- und umgearbeitet und ergänzt, so dass sie wie neu sind. Während in der Schneiderei die Anproben laufen, wird auf der Open-Air-Bühne schon kräftig nach dem Bühnen-Modell der von Ulrike Gehle gearbeitet. Und in der kommenden Woche beginnen die szenischen Proben unter Leitung von Martin Schneider.

Das Stück „Die Spelunke am Donnerberg“ basiert auf Motiven der Wilhelm Hauff-Erzählung „Das Wirtshaus im Spessart“. Hier sind Räuber aus dem dunklen Spessart gestrandete Seeräuber, die sich nach einer neuen Einnahmequelle umsehen. Und da kommt eine adlige Gesellschaft gerade recht – und die Seeräuber versuchen eine Erpressung. Aber sie haben ihre Pläne natürlich ohne die gewitzte und tapfere Comtesse gemacht.

Premiere: Sonnabend, 15. 7., 19.30 Uhr im Barther Theater Garten. Gespielt wird bis zum 1. September, jeweils montags, donnerstags und sonnabends, 19.30 Uhr.

Karten unter 03971 2688800 oder 038231 66380